Erfolgreich – Die Mark-Brandis-Reihe gewinnt den Ohrkanus 2011 für das beste Soundkonzept

(ez) – In der Reihe über den Berliner Astronauten Mark Brandis werde eine futuristische Welt durch epische und filmreife Klänge lebendig. Genau diese Klänge hätten sowohl Publikum als auch Jury zum zweiten Mal hintereinander überzeugt, der Science-Fiction-Reihe von Jochim C. Redeker und Balthasar von Weymarn den Ohrkanus für das beste Soundkonzept zu verleihen — so die Begründung der Laudatorin. Die Preisverleihung im Berliner Babylon-Kino am Freitag Abend war erneut ein wahres „Festival der Stimmen“.

Begleitet von einem Ausschnitt aus der Folge „Raumsonde Epsilon“ kam Brandis-Produzent Jochim C. Redeker auf die Bühne. Trotzdem fehlten dem Sound-Experten zunächst einmal die Worte. „Das ist schon ein besonderer Moment, und wenn man dann hier steht, ist das Gehirn erst einmal leer“, räumte Redeker ein. Schließlich dankte er dem Label „Folgenreich“, „ohne das wir zwar Hörspiele produzieren würden, aber wohl niemand hören würde“. „Der Zweite, dem ich danke, ist Balthasar“, wandte er sich an seinen Cousin und Mitproduzenten. „Er schreibt unsere Skripte, und er hält mir auch den Rücken frei, wenn ich mich mit Pizza ins Studio verkrieche“. Einem Dritten, nämlich Mark-Brandis-Erfinder Nikolai von Michalewsky, könne er leider nicht mehr persönlich danken. „Er hat uns über 30 Bücher hinterlassen, und da können wir uns so richtig austoben.“

Judith Neichl (audiamo.at) als »Preisträgerin« zwischen Jochim (links) und Balthasar

Judith Neichl (audiamo.at) als »Preisträgerin« zwischen Jochim (links) und Balthasar

Einen zweiten Ohrkanus-Erfolg hatte die Mark-Brandis-Reihe indirekt mit der Auszeichnung von “Folgenreich” als bestem Label. Auch “Folgenreich” bekam diesen Preis zum zweiten Mal hintereinander. “Sie haben unter dem Dach der Universal-Group ganz gezielt die Fans bedient”, lobte Laudator Helmut Krauss, bekannte Synchronstimme von Marlon Brando und dem “Mann mit der Tiefen Stimme” aus Akte X.

Durch den “Ohrkanus”-Abend führte in gewohnt lockerer Weise ein Mann, dessen Stimme sehr viele “Star Trek”-Fans vor allem mit Geordi LaForge verbinden: Charles Rettinghaus. Kinobesucher kennen ihn als deutsche Stimme von Robert Downey Jr., Jamie Foxx oder Jean-Claude Van Damme. Die Laudatoren, die er zu den einzelnen Kategorien auf die Bühne rief, sind nicht weniger bekannt, und Rettinghaus bat sie auch sehr häufig, immer genau die Sätze zu sagen, für die sie bei vielen Menschen bekannt sind. So jubelte beispielsweise Gerit Schmidt-Foss “für die Damen unter uns” (Rettinghaus) noch einmal als Leonardo DiCaprio: “Ich bin der König der Welt!”. Und Lutz Riedel kündigte Rettinghaus an als jemanden, der “auch schon mal den Satz, ,mein Name ist Bond… James Bond’ gesagt hat, als Stimme von Timothy Dalton”.

Zu den weiteren Star-Gästen gehörten Santiago Ziesmer (bekannt als Stimme von SpongeBob und Steve Buscemi), Oliver Rohrbeck (“???” und “Walter Hildebrand“ bei Mark Brandis), Dietmar Wunder (Sprecher von James Bond Daniel Craig), Roland Nitschke (Tommy Lee Jones), Katrin Fröhlich (Gwyneth Paltrow), Marius Clarén (Tobey Maguire), Victoria Sturm (“Desperate Housewives”) und Jürgen Kluckert (Chuck Norris).

Besonders viel Applaus schlug einem Altstar der Synchron-Szene entgegen, der an diesem Abend für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde: “Captain Blaubär” Wolfgang Völz. Scherzhaft hieß es über ihn: “In einem Meer der Stimmen war er schon immer ein Völz in der Brandung”. Völz machte auf der Bühne vor allem Scherze über sein Alter. “Jetzt ist es wohl an der Zeit, wo man mit 80 Preise für sein Lebenswerk erhält.” Dabei habe er inzwischen sogar Angst, nur wieder von der Bühne runterzugehen, “oder wollt ihr mich runterwerfen…?”

Die weiteren Preisträger des Ohrkanus 2011 sind folgende:

  • Bestes Newcomer-Label: Psychothriller GmbH
  • Nachwuchspreis: Max Mauff (“Krabat”);
  • Beste Lesung (Kinder und Jugendliche): Chroniken der Weltensucher – Der Palast des Poseidon;
  • Bestes Hörspiel (Kinder/Jugendliche): Krabat;
  • Beste Regie: Marco Göllner (“Goldagengarden”);
  • Beste Serie: Goldagengarden;
  • Sonderpreis: Dietmar Mues (postum);
  • Bestes Sachbuch: Rätsel der Erde – Der Wilde Westen;
  • Beste Wiederveröffentlichung eines Radiohörspiels: Professor van Dusen;
  • Beste Sprecherin: Anna Thalbach (als Lisbeth Salander in “Verblendung” und “Verdammnis”);
  • Bester Sprecher: Manfred Zapatka (als Esteban Trueba in “Das Geisterhaus”);
  • Bestes Hörspiel (Erwachsene): Das Geisterhaus;
  • Beste Lesung (Erwachsene): Darkside Park – Staffel 3.

Neben der Kategorie Bestes Soundkonzept gehörte die Mark-Brandis-Reihe noch in drei weiteren Kategorien zu den Finalnominierten: Bester Sprecher: Michael Lott (als Mark Brandis), Beste Serie und Beste Regie.

Kategorie(n): Alles, Auszeichnungen, Presse

2 Antworten auf Erfolgreich – Die Mark-Brandis-Reihe gewinnt den Ohrkanus 2011 für das beste Soundkonzept

  1. GLÜCKWUNSCH !!

  2. Hallo und ganz herzliche Glückwünsche zum erneuten Sieg. Macht unbedingt weiter so. Ihr rockt das Universum! Smilie: ;-)