Kein Countdown

Wer den Abspann von „Alarm für die Erde“ gehört hat, weiß nun, welche Hörspielgeschichte im März 2012 auf den Markt kommen wird. Und wer sich über den Titel wundert (sieht doch die Buchreihenfolge als nächstes „Countdown für die Erde“ vor), möge weiterlesen.

Neugierige und Brandis-Kenner wissen natürlich, worum es sich bei dem „Countdown für die Erde“ handelt. SPOILERWARNUNG ▼


Und das ist auch das Problem. Die Ähnlichkeit der äußeren Handlung zu „Armaggedon“ ist so frappierend, dass ich die Proteste der Hörspielfreunde („ääh, kennen wir doch schon!“, „Plagiat!“) schon heute hören kann. Und da Nikolai von Michalewsky die Thematik „Asteroid droht auf die Erde zu stürzen“ in seiner Buchreihe noch ein zweites Mal verwendet hat, haben wir uns entschlossen, statt dessen (wenn sie dann drankommt) mit „Ikarus, Ikarus …“ diese zweite Geschichte zu erzählen und sie mit Details aus „Countdown“ zu würzen.

Und falls es noch jemand wissen will …
SPOILERWARNUNG ▼

Kategorie(n): Alles, Making Of, Schreibtischgedanken

16 Antworten auf Kein Countdown

  1. Schade eigentlich, ich hätte gedacht, dass nach einem Katastrophen-Szenario nicht gleich das nächste drankommen soll, würde die Kometen-Story schon gerne hören. Im übrigen halte ich ‚Deep Impact‘ für den weitaus besseren Komet-rast-auf-Erde-zu-Film, auch wenn der seinerzeit im Vergleich zum besser beworbenden und wenige Wochen später startenden ‚Armageddon‘ etwas unterging. Bitte ‚Countdown für die Erde‘ auch vertonen!

  2. Die Entscheidung, „Countdown für die Erde“ an dieser Stelle ausfallen zu lassen und stattdessen Teile des Inhalts später in „Ikarus, Ikarus…“ mit einfließen zu lassen, ist gut nachvollziehbar. Umso mehr freue ich mich auf „Ikarus, Ikarus …“ und werde während des Wartens darauf erst einmal all die anderen Hörspielfolgen genießen …

  3. Was soll man auch noch groß machen, es war ja alles schon irgendwie alles da. Das ist ja auch das Problem bei den ganzen Hörspielen. Das die langsam aber sicher am Aussterben sind. Es gibt nichts neues, war alles schon mal da.

  4. Ich hätte auch nichts gegen ein weiteres Endzeit/Katastrophen-Szenario gehabt. So lange die Geschichte noch mit interessanter Handlung aufwarten kann. Aber ich spreche Euch Jungs (und Mädels) von Interplanar durchaus ein gesundes Einschätzungsvermögen zu. Und wenn Ihr behauptet, das man diese Story überspringen solle, dann macht das so. Bisher war Eure dramaturgische Reihenfolge & Auswahl immer ein Griff ins Schatzkästchen – WEITER SO!

  5. Hallo,

    leider sind die Buchtiteln ab dem Bd. 25 inhaltlich sehr ähnlich zu früheren Bänden, wobei die Rahmenstory dann durchaus variiert:
    – Entmenschlichung der Justiz:
    Planetenaktion Z Salomon 76
    – Komet rast auf Erde/Sonne:
    Ikarus Ikarus Countdown für die Erde
    – Konvoi:
    Metropolis Konvoi Kurier zum Mars
    – Diktator:
    Geheimsache Wetterhahn Bürgerkrieg (Bd.1-4)
    – …

    Ich nehme an, da kommen noch mehr „Zusammenfassungen“.

    Was ich allerdings problematisch finde:
    Durch das Weglassen von Countdown… und die damit einhergehende Verbreitung der MoBs unter Chemnitzer, fehlen dann später eine Reihe von Kernthemen. Chemnitzer taucht ja im Kurier zum Mars und in Zeitspule wieder auf. Auch die Rublew-Expidition, die ja für MB eine ganz persönliche Dimension hat bleibt unerwähnt.

    Mal sehen wie das alles aufgelöst wird.

  6. Hallo,interplanar-Team!
    Bitte bezieht die UGzRR in eure Planungen mit ein!!

  7. Gern. Wir brauchen allerdings einen besseren Namen als UGzRR (das kriegt ja keiner ausgesprochen).

    Stefan Kraft sagt:

    @INTERPLANAR: Vielleicht „Die Raumnotretter“? Smilie: ;-) (www.seenotretter.de)

  8. @Interplanar: Euch fällt bestimmt ein guter Name ein (Aus „Department A“ wurde ja auch „Ausschuss für Internationale Fragen“ -guter Name)

  9. @Interplanar:Apropos „Namefür UGzRR“: Mein Vorschlag: Unabhängige Agentur für Raumnotrettung

  10. UAFR? Spricht sich noch nicht so ganz rund aus. Wenn ein Akronym mehr als drei Buchstaben hat, wird’s halt schwer …

  11. Unabhängige Raumnotrettungsagentur – URNRA Smilie: :-D

  12. @Interplanar: nicht UAFR, sondern UAR. Da wäre das Akronym mit 3 Buchstaben.

  13. @Interplanar (zu Post 10): das Wörtchen „für“ einfach weglassen: UAR (Unabhängige Agentur für Raumnotrettung)

  14. Muss ja nicht jetzt entschieden werden … Smilie: ;)

  15. Auch wenn das Thema „Asteroidenkatastrophe“ im Kino und TV ziemlich abgelutscht ist, könntet ihr ja die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel erzählen – und dabei durchaus den Weg der Vorlage zum Teil verlassen.

    Interessant wäre es, wenn der Asteroid laut Berechnungen ungefähr in China einschlagen und von der Größe her nur im asiatischen Raum für Vernichtung sorgen würde. Mark Brandis will die Katastrophe dennoch stoppen, doch Kräfte in der Union hindern ihn daran – vor allem weil die Republiken dank des Kilimandscharos momentan tonangebend auf der Erde sind und das Machtgefüge wieder kippen könnte.

    Die Story ist halt mehr politischer Natur und weniger auf das reine Disaster konzentriert. Und es gibt diese ethische Komponente: rettet man Millionen Menschen, obwohl sie zum Feind gehören und die Tragödie einem zum Vorteil gereichen könnte. Für Brandis kein Unterschied, aber für andere. Die Geschichte könnte dann mehr zum Krimi werden, zu einer Maulwurfsjagd innerhalb der Crew auf dem Weg zum Asteroiden.

    Und die Republiken wissen vielleicht noch gar nichts von der drohenden Lage, sind zu sehr mit ihren neuen Eroberungen beschäftigt und die Union hält die Entdeckung geheim. Das wäre dann die Erklärung, warum die Asiaten keinerlei Unternehmungen starten … alles hängt von Brandis ab.

    Naja, und Colonel Chemnitzer intrigiert auch noch … aber das ist halt alles nur Gedankenspielerei – ihr habt sicherlich eure Pläne für die Brandis-Hörspiele.

    Zu UgZRR: Wie wäre es mit „Stellare Rettungswacht (SRW)“ ?